Exit Analytics – Gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse aus systematischen Austrittsbefragungen

Exit Analytics – Gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse aus systematischen Austrittsbefragungen

Insight – Exit Analytics

Erst die systematische Auswertung der Befragungsdaten aus Exit-Befragungen ermöglicht es, das Arbeitserlebnis der Mitarbeiter:innen an den erforderlichen Stellen effektiv zu verbessern. Mit Hilfe von fortgeschrittenen und KI-gestützten Analysemethoden werden dabei Handlungsimplikationen aus einer Vielzahl von Datentypen generiert. Im Kontext von Austritten wird dies auch als Exit Analytics bezeichnet. Exit Analytics birgt hohes Nutzenpotenzial für das Management der Mitarbeiterfluktuation und Mitarbeiterbindung.

Table of Contents

Systematische Analyse von Austrittsbefragungen

Die Digitalisierung und Automatisierung von Austrittsbefragungen eröffnet neue Möglichkeiten und trägt maßgeblich zur Transformation der Personalarbeit bei. Denn anonyme und digital durchgeführte Exit Surveys generieren „harte“ vergleichbare Daten, gewähren einen ganzheitlichen Ansatz und ermöglichen die effektivere und effizientere Personalarbeit. Der eigentliche Mehrwert liegt nicht in den Daten selbst, sondern in einem datengestützten Vorgehen, das Handlungsimplikationen aus den Daten generiert und gezielt zur Verbesserung der Arbeitserfahrung der Mitarbeiter:innen und Prävention von weiteren Austritten verwendet.

Vorteile der systematischen Datenanalyse

  • Strukturierte und systematisch erfasste Daten liegen vor und bilden die Basis für die Auswertung und den Vergleich der Austrittsgründe in Langzeitanalysen und Quervergleichen.

  • Die kontinuierliche Messung zeigt Entwicklungen auf und identifiziert wichtige Gründe und Motive für Fluktuation und Austritte. Dies ist die Basis für eine gezielte Verbesserung der Mitarbeiterbindung.

  • Die Aggregation der Ergebnisse auf Organisationseinheiten, Funktionen, demographischen Gruppen, etc. ermöglicht es, Muster zu erkennen und frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen.

  • Die anonyme Erfassung der Austrittsgründe und moderne Befragungsmethoden lassen offene und ehrliche Antworten zu.

  • Eine automatisierte Softwarelösung unterstützt die Personalarbeit und beschleunigt sowie vereinfacht den gesamten Exit-Analyse-Prozess. In einem webbasierten, self-service Dashboard erhalten eine Vielzahl von Nutzergruppen die Analyseergebnisse in Echtzeit.

Exit Analytics Definition

Exit Analytics versteht sich als Überbegriff für die systematische Erhebung und Auswertung von Befragungsdaten aus Exit-Befragungen austretender Mitarbeiter:innen. Mit Hilfe von fortgeschrittenen und KI-gestützten Analysemethoden werden dabei Handlungsimplikationen aus einer Vielzahl von Datentypen generiert.

8 Erkenntnisse aus Exit-Analysen

1.

Aus welchen Gründen verlassen Mitarbeiter:innen das Unternehmen?
Welche Treiber (z.B. Führungsverhalten, fehlende Aufstiegsmöglichkeiten, Arbeitsweg) tragen zu deren Entscheidung bei?

2.

Wie unterscheiden sich die Erfahrungen und Austrittsgründe zwischen verschiedenen Abteilungen?

3.

Wie beeinflussen die Mitarbeitererfahrungen die Weiterempfehlungsabsichten der austretenden Mitarbeiter?

4.

Lassen sich typische Exit-Personas identifizieren?

5.

Wo können zielgerichtete Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitserfahrung im Unternehmen ansetzen?

6.

Wie haben austretende Mitarbeiter den Job wahrgenommen? Haben sich die Aufgaben oder die benötigten Kompetenzen und Fähigkeiten im Zeitverlauf geändert?

7.

Wie wahrscheinlich ist eine spätere Rückkehr in das Unternehmen?

8.

Wie wurde der Austritt / Offboarding Prozess wahrgenommen?

Diese Analyseverfahren kommen zum Einsatz

Exit Analytics bedeutet parallel zur automatisierten und standardisierten Austrittsbefragung auch eine leistungsfähige Analyseinfrastruktur aufzubauen, die einen breiten Zugang zu den generierten Erkenntnissen und Kennzahlen über verschiedene Managementebenen hinweg ermöglicht. So kann Transparenz geschaffen werden und die Mitarbeiterbindung der Mitarbeiter:innen im Unternehmen zielgruppenspezifisch gesteuert und langfristig gestärkt werden. Dabei kommt das Instrument People Analytics als systematischer Ansatz mit verschiedenen Verfahren der Datenanalyse zum Einsatz: von einfachen statistischen Analysen über fortgeschrittene Analyseverfahren bis hin zu KI-gestützten Verfahren und Textanalysen.

Ziele und Methoden der Datenanalyse:

  • Identifikation von Austrittsgründen
  • Reporting von Kennzahlen und KPIs
  • Erfassen von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen in  Treiberanalysen
  • Identifikation von Exit Personas
  • Auswertung der Exit Voice / Social Voice
Exit Analytics - Exit Voice
Topic Cloud Beispiel - Analyse der Exit Voice aus offenen Fragen im Austrittsfragebogen
Exit-Befragungen Whitepaper

gratis Whitepaper - Exit Analytics

Erfahren Sie mehr über diese Analyseverfahren in unserem gratis Whitepaper.

Exit Analytics - Reporting von Austritten

Der Prozess kann vollständig durch spezialisierte Softwarelösungen unterstützt und für ein dauerhaftes Exit Analytics automatisiert werden. Diese Softwarelösungen umfassen die Ausspielung sämtlicher Exit Surveys, die automatische Integration der verschiedenen Datenquellen, die Automatisierung der Datenanalysen und eine Ergebnisaufbereitung in Echtzeit.

Über interaktive Self-Service-Dashboards werden die Ergebnisse bereitgestellt, sodass die Nutzer die hinterlegten Datenanalysen selbstständig ablaufen lassen und auf verschiedene, für sie relevante Mitarbeitergruppen herunterbrechen können. Solche Dashboards sind idealerweise mit intuitiven Visualisierungen und automatische Ergebnisinterpretationen ausgestattet und dadurch auch von Nutzern ohne tiefere Vorkenntnisse nutzbar.

Exit-Analyse

So kann das Reporting über Austritte und die Mitarbeiterfluktuation optimiert werden und sogar in das unternehmensübergreifende Reporting eingebunden werden. Denn die Analyse von Mitarbeiterfluktuation nimmt auch einen hohen Stellenwert im HR Reporting ein, da sie für die Personalplanung relevant und normalerweise mit hohen Fluktuationskosten verbunden ist.

Exit Analytics klingt aufwendig? Ganz im Gegenteil!

Sind Sie von dem Nutzen der systematischen Analysen zur Betrachtung und Bewältigung der Mitarbeiterfluktuation überzeugt?

Die Einführung eines digitalen Austrittsbefragung, das Etablieren von Analyseverfahren sowie die Integration einer Softwarelösung mag vorerst aufwendig und kompliziert klingen. Tatsächlich ist der Aufwand aber sehr überschaubar und der Business Case lässt sich sehr schnell durchrechnen. Das haben wir uns bei functionHR als Ziel gesetzt und unterstützen Ihre Personalabteilung dabei bereichsspezifische Erkenntnisse zu gewinnen, während das Management parallel KPIs auswertet, wichtige Stellhebel identifiziert und zielwirksame Maßnahmen einleitet. Auch die Führungskräfte profitieren von personalisierten Dashboards mit Handlungsempfehlungen für ihren Verantwortungsbereich.

Exit Analytics erfolgreich umsetzen

Erfahren Sie mehr über unsere KI-gestützte Softwarelösung und profitieren Sie von den Vorteilen von automatisiertem Exit Analytics!

Dashbord für Personaler im Einsatz