Employee Voice: Warum Sie Ihren Mitarbeiter:innen eine Stimme geben sollten

Employee Voice: Warum Sie Ihren Mitarbeiter:innen eine Stimme geben sollten

Was ist Employee Voice und wozu ist es wichtig?

Employee Voice beschreibt die Möglichkeit der Mitarbeiter:innen, ihre Ideen, Bedürfnisse, Sorgen und Perspektiven zu äußern, ohne dabei soziale oder arbeitsplatzbezogene Konsequenzen fürchten zu müssen. Konkret heißt das: Mitarbeiter:innen wird ermöglicht, durch ihr Feedback arbeitsbezogene Entscheidungen mitzugestalten.

Um den Nutzen der Employee Voice sowohl für Arbeitnehmer:innen als auch das Unternehmen ausschöpfen zu können, müssen auf die Sammlung des Feedbacks konkrete Maßnahmen folgen. Deshalb sollten Führungskräfte und Personaler die Arbeitsbedingungen und -prozesse auf Grundlage des Dialogs mit ihren Mitarbeiter:innen arrangieren. Der Mechanismus aus den ineinandergreifenden Elementen der Befragung und daraus folgenden Handlungen hat das Potenzial, Veränderungsprozesse partizipativ einzuleiten. Damit werden innovative Ideen, eine gestärkte Unternehmenskultur, Problemlösung interner Spannungsfelder sowie effektivere Arbeitsprozesse gefördert.

Machen Sie Ihre Mitarbeiter:innen zufriedener

Dass alle Mitarbeiter:innen eines Unternehmens nicht dieselben Entwicklungsmöglichkeiten, dasselbe Gehalt oder die gleichen Arbeitszeiten wollen sind keine neuen Nachrichten. Mitarbeiter:innen unterscheiden sich in ihrer Arbeitsweise und ihren persönlichen Präferenzen und dementsprechend auch darin, welche Arbeitsumgebung sie wertschätzen. Deshalb sollten Unternehmen fähig sein, Arbeitserlebnisse zu schaffen, die auf die verschiedenen Mitarbeiterinteressen abgestimmt sind.

Steigern Sie die Performance Ihrer Mitarbeiter:innen

Zahllose Studien zeichnen dasselbe Bild: Zufriedene Mitarbeiter:innen performen besser (Guest, 2017; Nielsen et al., 2017; Wolfe, 2019). Mitarbeiterzufriedenheit als Zielgröße zu identifizieren ist also keine schwere Aufgabe, vielmehr ist es der Weg dorthin. Woher sollen Unternehmen mit Sicherheit wissen, wie sie ihre Mitarbeiter:innen zufriedener machen können?

Entscheidend ist eine positive Arbeitserfahrung (neudeutsch: Employee Experience). Ähnlich zur Customer Experience stehen bei der Employee Experience die Berührungspunkte der Mitarbeiter:innen mit dem Arbeitgeber während des Arbeitsverhältnisses im Mittelpunkt (Plaskoff, 2017). Die sogenannte Employee Journey umfasst alle Kontaktpunkte vom Bewerbungsprozess und Onboarding, über die Weiterentwicklung bis hin zum Offboarding (Huff, Sturm & Süß, 2020). Um darüber hinaus der Interessenheterogenität von Mitarbeiter:innen begegnen zu können, werden, äquivalent zur Kundensegmentierung im Marketing, Arbeitnehmer:innen verschiedenen Interessen- und Jobgruppen zugeordnet.

Whitepaper - Datengestütztes Employee Experience Management

Einen ausführlichen Bericht, wie Sie die Employee Voice nutzen können, um eine positive Arbeitserfahrung zu schaffen, können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Employee Voice als treibende Kraft für mitarbeiterorientierte Veränderungsprozesse

Kurz zusammengefasst: Eine positive Employee Experience steigert die Mitarbeiterzufriedenheit und den Unternehmenserfolg (Morgan, 2017). Doch wie können Unternehmen feststellen, ob die Employee Experience heterogener Mitarbeitergruppen positiv ist? Und falls nicht, wie kann sie verbessert werden?

Die Antwort ist simpel und effektiv: Mitarbeiterbefragungen.

Geben Unternehmen ihren Mitarbeiter:innen eine Stimme, haben Angestellte die Möglichkeit über Feedback ihre Arbeitserfahrung auszudrücken. An standardisierte Fragebögen mit sowohl offenen als auch geschlossenen Fragen knüpft unsere People Analytics Software durch statistische Datenanalysen zur Auswertung des Feedbacks an. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragungen können anschließend nach Abteilungen aufgeschlüsselt oder nach Personas gruppiert werden. Drängende Personalfragen sowie das Kosten-Nutzen Verhältnis von HR-Maßnahmen werden auf einem tieferführenden Niveau evaluiert.

Employee Voice nutzen

Erfahren Sie mehr über unsere KI-gestützte Softwarelösung für Mitarbeiterbefragungen und profitieren Sie von den Vorteilen von automatisiertem People Analytics!

Dashbord für Personaler im Einsatz

Verstehen Sie die Employee Voice in Ihrem Unternehmen

Die eingesetzten Verfahren aus dem Machine Learning und Natural Language Processing bieten die Möglichkeit, das in freien Textfeldern (offene Fragen) gesammelte Feedback systematisch auszuwerten.

Employee Voice Topic Cloud
Topic Cloud - Visualisierung Employee Voice

Die Topic Cloud entsteht aus der automatisierten Auswertung der Employee Voice aus den Befragungsdaten. Die farbig hinterlegte Sentiment-Analyse zeigt Bereiche der Arbeitsumwelt der Mitarbeiter:innen sowie deren Wahrnehmung durch die Mitarbeitenden auf.

Beispielsweise wird aus der gezeigten Topic Cloud deutlich, dass aus Sicht der Mitarbeiter:innen Nachholbedarf beim Thema Gehalt besteht. Mit einem Klick auf „Salary“ kann auf einen Blick gesehen werden, wie sich die Wahrnehmung des Gehalts durch die Mitarbeiter:innen im Zeitverlauf geändert hat.

Auf diese Weise kann evaluiert werden, ob und zu welchem Grad eine HR-Maßnahme zur Anpassung der Vergütung erfolgreich die Employee Experience positiv verändert hat.

Employee Voice Topic Detail
Topic Details - Tracking der Veränderung

Warum lohnt sich das?

Zum einen trägt die so erreichte mitarbeiterorientierte Personalisierung des Arbeitsplatzes dazu bei, die Employee Experience verschiedener Interessengruppen innerhalb der Belegschaft positiv zu gestalten. Zum anderen ermöglicht das datengestützte Vorgehen, den Einfluss von HR-Maßnahmen auf den Unternehmenserfolg zu messen und entlang der Employee Journey prädiktiv vorherzusagen sowie zu optimieren. So wird Feedback von Mitarbeiter:innen ein treibender Faktor (auch „enabler“) für partizipative Veränderungsprozesse des Arbeitsplatzes.

Dabei ist die Regelmäßigkeit der Mitarbeiterbefragungen entscheidend: Die Employee Experience ist nicht in Stein gemeißelt und verändert sich über die Zeit. Um ein kontinuierliches Bild der Entwicklung der Arbeitserfahrung zu erhalten und auf Veränderungen reagieren zu können, bieten sich regelmäßige Pulsbefragungen (Pulse Surveys) an.

So fördern Sie die Employee Voice

Das datengestützte Employee Experience Management schließt die Lücke zwischen der aktuellen und einer Arbeitserfahrung, welche die Bedürfnisse einzelner Jobgruppen zielgerichtet adressiert (Yohn, 2016). So können Mitarbeiterinteressen und Unternehmensziele auf eine Linie gebracht und der Grundbaustein einer erfolgsorientierten Unternehmenskultur gelegt werden:

  • Feedbackmöglichkeiten durch Mitarbeiterbefragungen
  • Gewährleistung von Anonymität, sodass die Meinung offen und ehrlich kommuniziert werden kann
  • Förderung einer open-door Unternehmenskultur durch das Management, in der freie Meinungsäußerung und das Hervorbringen neuer Ideen gefördert wird
  • Das Management überzeugen, regelmäßig Meetings abzuhalten, in denen Befragungsergebnisse und Verbesserungspotenziale diskutiert und geplante Maßnahmen gemeinsam ausgelegt werden
  • Information der Mitarbeitenden über den Fortschritt der von ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen
  • Frequentierte Anerkennung und Belohnung der Mitarbeitenden für das Teilen ihres Feedbacks

Fazit

Kurzum: Geben Sie Ihren Mitarbeiter:innen mit unseren Mitarbeiterbefragungen eine Stimme, es nutzt sowohl Ihnen als auch Ihren Angestellten.

Die Analyse der Employee Voice entlang der Employee Journey der Mitarbeiter:innen im Unternehmen ermöglicht eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit, wodurch eine gesteigerte Performance nicht nur spürbar, sondern auch messbar kultiviert werden kann.

Moderne Mitarbeiterbefragung in der New Work Welt

Digital und vollautomatisiert mit functionHR

Dashbord für Personaler im Einsatz

Unsere Experten für Mitarbeiterbefragungen unterstützten Sie gerne, von der Zielfindung über die Umsetzung der Befragung bis zur Ableitung konkreter Handlungsmaßnahmen – sodass Sie Ihren Mitarbeiter:innen eine Stimme und Mitgestaltungsmöglichkeit geben können!

Guest, D. (2017) Human resource management and employee well-being: towards a new analytic framework. Human Resource Management Journal, 27(1), 22-38.

Huff, J., Sturm, A. & Süß, J. (2020) Datengestütztes Employee Experience Management mit People Analytics In: Laske, S., Orthey, A. & Schmid, M.J. (2020) Personal Entwickeln. Hürth, Wolters Kluwer.

Morgan J. (2017): The Employee Experience Advantage: How to Win the War for Talent by Giving Employees the Workspaces they Want, the Tools they Need, and a Culture They Can Celebrate, Wiley.

Nielsen, K., Liesen, M.B., Ogbonnaya, C., Känsälä, M., Saari, E. & Isaksson, K. (2017) Workplace resources to improve both employee well-being and performance: A systematic review and meta-analysis. Work & Stress, 31(2), 101-120.

Plaskoff, J. (2017) Employee experience: the new human resource management approach. Strategic HR Review, 16(3), 136-141.

Wolfe, P. (2019) Cultivating Workforce Well-Being to Drive Business Value. Harvard Business Review.

 

Yohn, D.L. (2016) Design Your Employee Experiences as Thoughtfully as You Design your Customer Experience. Harvard Business Review.